YouTube mit der Telekom grottenlahm

Wer sich in letzter Zeit aus dem Netz der Telekom öfters auf YouTube getummelt hat wird’s schon selbst gemerkt haben. YouTube ist mehr als nur langsam. Ständig stocken Videos und müssen erst mal einige Zeit nachladen, bevor es weitergeht.

Berichte über die langsamen Übertragungsraten in anderen Blogs haben nun dazu geführt, dass man bei der Telekom Stellung zu diesem Phänomen genommen hat, nachdem auch schon Vorwürfe lautgeworden sind, dass man YouTube absichtlich ausbremse. Laut der Stellungnahme des Rosa Riesen sind die Annahmen, dass die Telekom hier künstlich die Geschwindigkeit drosseln würde nicht zutreffend. Stattdessen handle es sich dabei um ein Problem, dass nicht nur die Telekom sondern auch andere deutsche Internet-Provider betreffen würde. Laut Telekom ist schlicht die Kapazität der Netze ist mittlerweile phasenweise erschöpft.

Um Abhilfe zu schaffen will man bei der Telekom nun die Kapazitäten deutlich ausbauen. Dabei ist die Rede vom Faktor drei. Bis wann dieser Ausbau allerdings abschlossen werden sein soll oder ab wann zumindest mit einer Verbesserung der Übertragungsraten zu rechnen ist, dazu gibt es leider keine Aussage. Ursache für die langsamen Übertragungsraten sei laut Telekom, dass die Nachfrage nach den Videos stark angestiegen ist.

Bleibt also nichts weiteres übrig als abzuwarten und die ruckeligen YouTube-Videos in Kauf zu nehmen oder auf andere Plattformen auszuweichen.